Buchbinder 

Der Leim & Klebstoffe

 


Wer Bücher bindet braucht natürlich auch klebstoffe . Es gibt viele unterschiedliche klebstoffe auf dem Markt , aber weleche sind zum Buchbinden geeignet ?

Erst einmal muss man den Unterschied kennen . Es gibt hard austrocknende und dauerelastische klebstoffe . Zum Buch binden verwenden wir die dauerelastischen klebstoffe um ein brechen unserer Buchblöcke und Gelenke der Einbände zu verhindern . 

Tipp: Planatol , Weißleim und Wiccoll sind wasserverdünnbar und härten transparent aus . So mit sind diese sehr gut für alle Verklebungen der Buchbinderei geeignet.

 Ihr könnt auch Ponal Holzleim (nicht Express) den Ihr im Baumarkt bekommt verwenden . Ponal ist verdünnba bis zu  25% (mit Wasser ) .


 Kleister für Papier und Karton :

Man hat ja nicht immer kleister im Haus und nicht immer haben Einkaufläden geöffnet . Zum Glück , kann man sich Kleister auch selber herstellen . Wer das tun will kann folgendes Rezept verwenden .

( Dieser Kleister ist im Fall des  verschluckens Ungiftig !
   Und kann mit warmen Wasser aus Kleidung und Pinseln ausgewaschen werden .

Ihr Braucht :

  • 40 g        Maisstärke ( oder kartoffelmehl , Weizen Mehl ,Weizenstärke o.ä.)
  • 100 ml    kaltes Wasser 
  • 400 ml    kochendes Wasser
  • 1            Schraubglas (leeres Wurst o. Gurkenglas) 

Die Stärke in 100 ml kaltem Wasser einrühren und auflösen lassen.
400 ml Wasser auf dem Herd o. Ofen zum Kochen bringen und die aufgelöste Stärke unter ständigem Rühren vorsichtig einrühren.
 Achtet darauf ,dass sich keine klümpchen bilden ,da sobald die Stärke ins kochende Wasser kommt sich eine Gele artige Masse bildet .


Tipp : vor dem zugiesen der stärke mit dem Schneebesen das kochende Wasser erst durch schnelles rühren in Bewegung setzen ,  dann erst die Stärke  zugeben.


Kräftig durchrühren und kurz aufkochen lassen .Nochmals kräftig durchrühren und ab damit in das Schraubglas.  Abkühlen lassen ! 

 


Tipp: Wenn Ihr mehr Kleister herstellt als Ihr braucht solltet Ihr ein paar Regeln beachten .

  • Nicht die Finger im den frischen Kleister stecken ! ( Haltbakeit )

  • Entnehmt ihn immer mit einen Löffel und füllt euch nur so viel in ein extra Schälchen ab wie Ihr braucht . 

  • Was Ihr nicht verbraucht habt, bitte nicht zurück in den frischen Kleister geben (entsorgen)  . 

  • Der kleister ist im Kühlschrank ein paar Tage lang (ca.14 Tage) haltbar .

     

 


 

Ausser Kleister und Weißleim solltet Ihr Euch noch einen Klebestift besorgen . Der hat den Vorteil ,dass er sehr wenig Feuchtigkeit hat und dadurch das Papier o. Karton sich nicht wellt . Also zum Fixieren perfekt !

 


Gemische :

Mischt man z.B. Weißleim (Ponal) mit kleister erhält man einen Klebstoff ,der die Elastisch austrocknende Eigenschaft des Weißleims aber auch die langsam trocknende Eigenschaft des Kleisters besitzt . Das hat den Vorteil , dass man evtl. noch etwas korigieren kann . 

 

 <--zurück zum Buchbinder